Sonntag, 21. Oktober 2012

Schwimmtasche

Sie ist endlich fertig!!!
Meine neue Schwimmtasche.
Vorher habe ich immer meine "el porto" benutzt, aber die war nun doch sehr klein.
Also musste eine neue her.
Da ich aber ein ganz genaues Bild im Kopf hatte musste ich mir selber ein Schnittmuster zusammen basteln. Und das war gar nicht so einfach.
Aber ich habe es geschafft & jetzt bin ich unheimlich stolz auf mich.


Es gibt zwei Tragevarianten.
Entweder an zwei Henkeln oder an einem verstellbaren Gurtband.



Auf der einen Taschenseite befindt sich ein Fach für Portmonnaie Geldbörse & Handy
An beiden Seitenteilen habe ich noch eine Tasche mit Gummizug angenäht. Da passt meine Flasche sehr gut rein



Und zu guter letzt noch die Innenansicht.

Für den Boden habe ich Wachstuch genommen.
Innen habe ich darauf verzichtet. Für meine nassen Schwimmsachen habe ich ja schließlich schon ein Beutelchen.


Ich wünsche euch allen noch einen schönen sonnig bunten Herbstsonntag


Edit: Scharly Klamotte sammelt seit diesem Jahr alle Ideen, die man selber "entwickelt" hat auf ihrem Blog. Also alles was aus dem eigenen Kopfkino entstanden ist. Und so wandert meine Schwimmtasche nun da hin.

Samstag, 13. Oktober 2012

im kopf...

... habe ich schon alles fertig genäht ;)
meine schwimmtasche (el porto) ist mittlerweile zu klein. daher brauch ich eine neue. im kopf habe ich schon die perfekte tasche genäht. nur leider tue ich mich etwas schwer damit die sache auf papier zu bringen & mir ein Schnittmuster zusammen zu basteln.

ich werkel dann mal weiter, das muss doch zu schaffen sein.

und hier noch ein bild von meiner überfüllte tasche (mit viel " quetschen" bekomm ich sie auch zu)

Sonntag, 7. Oktober 2012

rockig

der stoff für den rock liegt schon seit einem jahr bei mir.
jetzt habe ich es endlich geschafft ihn zu vernähen.

das der stoff an sich schon ein muster hat, habe ich einen ganz einfachen schnitt ohne viel schnick schnack genommen. aus dem buch "Das rockt".


dieser schnitt ist echt super. und man kann den rock in allen möglichen längen machen. 
so wie halt für einen am besten ist.

Mittwoch, 3. Oktober 2012

aufgetafelt

kennt ihr das auch wenn man bei größeren festen immer auf der suche nach seinem glas ist?
irgendwo in den tiefen des web's habe ich mal diese idee gesehen. aber ich weiß leider nicht mehr wo.
einfach den fuß eines glases mit tafelfarbe anmalen. trocken lassen. fertig.
ach ja & natürlich noch seinen namen raufschreiben ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...