Donnerstag, 27. Februar 2014

Schwupps...Fertig

So ging es mir das bei meiner letzten Nähidee. Kaum das Schnittmuster aufgemalt, schon fertig genäht.
Für meine neu entdeckte Häkeln- und Strickliebe brauchte ich ein Täschchen für die sich langsam ansammelnden verschiedenen Nadeln. Die lagen bis jetzt nämlich überall und nirgends.


Ein ganz einfacher Schnitt. Zwei Rechtecke für außen, zwei für innen und dazwischen ein Reißverschluss. Und Bügeln ist auch nicht nötig ;)


Ich habe auch gleich mal die Möglichkeit genutzt und das erste Mal ein Samtband vernäht.


In dem Täschchen bewahre ich jetzt nicht nur meine Häkel- und Stricknadeln auf, sondern auch meine Maschenmarkierer. Die hatte ich letztens sinnvollerweise in meinen Wollkorb getan. Mit dem Ergebnis, dass sie natürlich alle aus dem kleinen Tütchen fielen und sich fröhlich verteilten. Das kann jetzt zum Glück nicht mehr passieren.

Liebe Grüße
P.S. Wollt ihr noch mehr tolle Dinge sehen? Dann werft einen Blick bei RUMS rein.

1 Kommentar:

  1. Kleine Taschen gehen immer und sie sind immer so nützlich :)
    Toll.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, bei meinem Blog vorbeizuschauen.

Noch eine Bitte an diejenigen, die anonym kommentieren.
Schreib doch bitte deinen Namen hin. Du weißt meinen schließlich auch ;)

Dein Kommentar passt nicht zu diesem Post? Dann hinterlass mir doch einfach einen auf der Kontaktseite.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...